Köln: Ferienprogramm für Daheimgebliebene

80 Kinder, die an einem Ferienprogramm der Christlichen Arbeiterjugend teilgenommen haben, präsentieren am Freitag, 31. Juli 2015, ab 16 Uhr bei der Abschlussveranstaltung des Programms im Kindergarten St. Petrus Canisius, Kopernikusstraße 160, Köln-Buchforst, eingeübte Lieder und berichten von ihren Erlebnissen.

Seit 2009 bietet die Christliche Arbeiterjugend Schäl Sick in den Sommerferien ein Programm vor allem für Kinder an, die nicht die Möglichkeit haben, in den Ferien zu verreisen. Zu den 80 Teilnehmenden gehörten auch einige aus den umliegenden Flüchtlingseinrichtungen.

Unter dem Motto „Kinder für Kultur begeistern“ waren diesmal auch das Historische Archiv der Stadt Köln und der Heimatverein Alt Köln dabei. Bei Erkundungstouren erfuhren die Kinder Wissenswertes über die Geschichte Kölns und des Stadtteils Mülheim. Bei einem Archivbesuch lernten sie das Schöpfen von Papier und die Herstellung von eigenen Siegeln.Daneben konnten sie an vielfältigen Freizeitaktivitäten teilnehmen. Der Köln-Barde Hans-Jürgen Jansen brachte den Kindern durch gemeinsames Singen nicht nur die kölsche Sprache, sondern auch die Kölner Seele näher.

Weitere Informationen erhalten Sie von Gemeindereferentin Marianne Arndt, Katholische Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius, Telefon 0221 / 964 902 96 oder 0177 / 653 85 67

Stadt Köln – Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Quelle: www.stadt-koeln.de