Ab Januar neue Öffnungszeiten in den städtischen Meldehallen

Die Stadt Köln ändert zum 2. Januar 2013 die Öffnungszeiten für das Kundenzentrum Innenstadt am Laurenzplatz und die Servicezentren in den weiteren acht Bezirksrathäusern. Damit gibt es künftig in allen städtischen Meldestellen dieselben Öffnungszeiten:
  • Montag, Mittwoch und Freitag, 7:30 bis 12 Uhr
  • Dienstag, 9:30 bis 18 Uhr
  • Donnerstag 7:30 bis 16 Uhr

 

Während der gesamten Öffnungszeiten ist es für die Bürgerinnen und Bürger nun möglich, an allen Tagen feste Termine zu vereinbaren, um Wartezeiten zu vermeiden. Unabhängig vom Wohnsitz kann dasselbe Serviceangebot in allen neun Servicezentren in Anspruch genommen werden. Die Termine können unter der Behördentelefonnummer 115 oder online bequem vereinbart werden.

Bisher gibt es für die neun Kölner Stadtbezirke unterschiedliche Öffnungszeiten sowie eine zeitliche Trennung für Terminkunden und den normalen Publikumsverkehr.

Die tatsächlichen Wartezeiten für Besucherinnen und Besucher ohne Termin werden in den Servicezentren über die jeweilige Aufrufanlage angezeigt. Im Bezirksrathaus Porz wird eine entsprechende Anlage Anfang des nächsten Jahres erstmalig installiert.

Außerdem wird in diesem Zusammenhang eine weitere Neuerung eingeführt: Künftig können die tatsächlichen Wartezeiten von allen Servicezentren auf der städtischen Internetseite abgerufen werden. Die Bürger können sich dann gegebenenfalls für ein anderes Servicezentrum mit geringeren Wartezeiten entscheiden. Die technische Umrüstung hierfür soll innerhalb des ersten Quartals des nächsten Jahres erfolgen.

Wenn aufgrund großen Andrangs von Kunden ohne Termin abzusehen ist, dass die Öffnungszeiten nicht eingehalten werden können, werden je nach Situation bis zu 30 Minuten vor dem Ende der Öffnungszeiten keine weiteren Wartemarken mehr ausgegeben. Damit sollen im Interesse der Bürger längere Wartezeiten und – insbesondere am langen Dienstag – späte Bedienzeiten ausgeschlossen werden.

Quelle: www.stadt-koeln.de