Die Bundesstadt Bonn sucht Verstärkung für das Kommunale Integrationszentrum

Die Bundesstadt Bonn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Kommunale Integrationszentrum bei der Stabsstelle Integration eine Verwaltungsfachkraft Entgeltgruppe E 10 TVöD.

Die „Kommunalen Integrationszentren“ haben nach dem Teilhabe- und Integrationsgesetz NRW vorrangig den Auftrag, in den Handlungsfeldern Integration durch Bildung und Integration als Querschnittsaufgabe durch Koordinierungs-, Beratungs- und Unterstützungsleistungen Einrichtungen des Regelsystems in der Kommune im Hinblick auf die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zu sensibilisieren und zu qualifizieren. Die Aufgabenschwerpunkte des Kommunalen Integrationszentrums Bonn sind u.a. die Entwicklung, Erprobung und Implementierung von Programmen und Projekten zu sprachlicher und interkultureller Bildung unter Berücksichtigung der Mehrsprachigkeit,  Beratung und Unterstützung von pädagogischen Fachkräften zu Themen wie durchgängige Sprachbildung, interkulturelle Elternarbeit, interkulturelle Bildung etc. und die Zusammenarbeit mit Eltern mit Migrationshintergrund. Das Aufgabengebiet im Bereich Integration als Querschnittsaufgabe umfasst die Antidiskriminierungsarbeit. Dazu gehört insbesondere:

•Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten zur Antidiskriminierungsarbeit, einschließlich dem  Aufbau eines Beratungsangebots und der Bearbeitung von Einzelfällen

•Konzipierung und Durchführung von Qualifizierungsangeboten für Ämter, Behörden, Organisationen, Institutionen und Schulen

•Planung und Durchführung von Informations- und Bildungsveranstaltungen

•Erstellung eines Aktionsplans gegen Rassismus und aktive Mitarbeit in der EU-Städtekoalition gegen Rassismus

•Aufbau und Koordinierung von Netzwerken, z.B. „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

•Öffentlichkeitsarbeit

•Mitwirkung im Landesverbund der Kommunalen Integrationszentren.  

Vorausgesetzt wird ein Fachhochschul- oder Bachelorabschluss als Verwaltungswirtin oder Verwaltungswirt. Alternativ können Sie sich bewerben, wenn Sie über eine vergleichbare berufliche Qualifikation mit mindestens einem Fachhochschul- oder Bachelorabschluss und über berufliche Erfahrungen in der kommunalen Integrationsarbeit verfügen.

Darüber hinaus werden erwartet:

•fließende mündliche und schriftliche Englischkenntnisse

•Erfahrung im Projektmanagement

•konzeptionelle Denk- und Arbeitsweise

•Team- und Kommunikationsfähigkeit

•interkulturelle Kompetenz

•PC- und Internetkenntnisse

•Erfahrung in der Beratungsarbeit

•Kenntnisse von Verwaltungsstrukturen

•Bereitschaft zur Arbeit auch an Wochenenden und in den Abendstunden

•Präsentations- und Organisationsgeschick

Bewerbungen von Interessentinnen und Interessenten mit Zuwanderungsgeschichte sind erwünscht. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung spätestens bis zum 07.02.2014 an die Bundesstadt Bonn, Personalamt, Kennziffer KI, 53103 Bonn.

Quelle: www.integration-in-bonn.de